Das verkündete das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen, der Zusammenschluss der Güterverkehrs-Konkurrenten der Deutschen Bahn.

Grund sind die Strompreise, die derzeit an den Börsen bis zu sechsmal so hoch liegen wie noch vor einem Jahr. Die Energiekosten – zuvor bei etwa zwanzig Prozent der Betriebskosten – hätten sich verdoppelt.

Damit sei die Existenz des Güterbahnverkehrs bedroht, heisst es. Ein Umdenken back on the streets, zurück auf die LKW, möglich.

Die Erkenntnis: «Der Preis schlägt das Argument Klimaschutz.»

Immerhin: Noch sind es nur die Kosten, kein Blackout.

Und noch fahren keine Dampflokomotiven.