Endlich mal eine gute Nachricht: Die Ukrainer rechnen nicht mit einem baldigen russischen Angriff auf ihr Territorium. Sie müssen es schliesslich am besten wissen.

Aber eines werfen sie Wladimir Putin vor: Er wolle Panik schüren, meint Kiews Aussenminister.

Wie bitte?

Wer hat Soldaten in Alarmbereitschaft versetzt, das Ende der Welt heraufbeschworen und seine Diplomaten evakuiert? Joe Biden.

Wer hat Flugzeuge verlegt, Panzer disloziert, Waffen an die Ukraine geliefert? Dänemark, Schweden, Grossbritannien.

Wer hat haltlose Räuberpistolen von einem russischen Putsch in Kiew fabriziert? Wieder mal die Briten, die seit dem Lügen-Dossier über Massenvernichtungs-Waffen im Irak ja Erfahrung mit Fake News haben.

Die russischen Truppen nahe der ukrainischen Grenze, deren Zahl für eine Invasion nicht reicht, stehen seit mehr als einem halben Jahr dort. Bis vor ein paar Wochen hat dies niemanden im Westen gestört.

Erst als Moskau Sicherheitsgarantien und Gespräche wollte, erhoben sich Kriegsangst und Kriegsgeschrei: im Westen.