«Die Schweiz! Das ist die Schweiz, die, wenn ich Sie daran erinnern darf, keine Position einnahm, als es um Hitler ging. Aber bei Russland sagen sie: ‹Okay, jetzt seid ihr zu weit gegangen.›», witzelt Stephen Colbert («The Late Show»). Das Publikum lacht.

@clubw51

#tk #fy #comedy #humor #schweiz #english #swiss

♬ Originalton - Clubw5

Die Übernahme der EU-Sanktionen gegen Russland, die der Bundesrat am 28. Februar kommunizierte, sorgte für Gesprächsstoff. Nicht nur für Exponenten aus der Politik, sondern auch für die bekannten Late-Night-Shows aus den USA. Im Internet kursieren zahlreiche Ausschnitte.
Jimmy Fallon («The Tonight Show») skizziert die Schweizer Armee im Kampf mit kleinen schweizerischen Taschenmessern. Und Jimmy Kimmel («Jimmy Kimmel Live!») reisst einen Witz über Putin, der sich nun nicht nur in heissem Wasser befinde, sondern auch in heisser Schokolade.
Der Auftritt von Stephen Colbert erreicht auf Youtube mittlerweile 1,5 Millionen Aufrufe. In den Kommentarspalten versuchen User das Handeln des Bundesrates zu begründen. Die Regierung habe zunächst nichts tun wollen, aber sei mit enormen Reaktionen aus der Bevölkerung konfrontiert gewesen, schreibt jemand. Der Druck der Bürger habe sie zu solchen Massnahmen gebracht.

Mit der Kandidatur der Schweiz für den Uno-Sicherheitsrat dürften weitere Gags auf uns warten. Wir sind gespannt.