Im Migros-Fitness gilt im Wellness-Bereich «2 G plus» – auch für Genesene und Geimpfte ist ein Test zwingend.

Dass es in einer Sauna oder im Whirlpool normalerweise entspannt zu- und hergeht und die Ansteckungsgefahr im tiefen Bereich liegt, spielt offenbar keine Rolle.

Wer aber trainieren will und dabei keucht und schwitzt, braucht hingegen keinen negativen Test.

Der gesunde Menschenverstand bleibt in der Umkleidekabine.

So oder so gilt aber für alle Sportler Maskenpflicht. An Orten, an denen keine Maske getragen werden kann (aus physischen Gründen) – also beispielsweise bei intensivem Sport oder in Blasmusik-Kapellen, ist wiederum «2 G plus» erforderlich.

Dies wiederum lehrt uns: Musik wird vom BAG auf die Stufe von intensivem Sport gestellt.

Der linientreue Bürger reibt sich verwundert die Augen – und fragt sich: Was darf ich wo? Zu welcher Zeit? Und wie lange?

Die Antwort folgt vermutlich an der nächsten Medienkonferenz von Alain Berset.

Ihre Nachhaltigkeit dürfte aber kaum länger gültig sein als die Garantie eines Billig-Toasters.

Deshalb bleibt im Hinblick auf die Festtage nur eine Lösung: Wir bleiben zu Hause – und hoffen, dass das BAG die 2-G-plus-Regel nicht auch noch auf das Christkind ausweitet.