Albert Rösti ist ein angenehmer Zeitgenosse. Er ist nicht einer, der seine Gegner beleidigt.

Er hat jedoch politisch noch Ambitionen. Wenn Finanzminister Ueli Maurer dereinst zurücktritt, ist Rösti ein ernsthafter Bewerber bei der Nachfolgeregelung. Dafür braucht er aber auch Stimmen aus anderen Lagern. Und die bekommt man wohl nur noch, wenn man mit allen Impfturbos im Chor singt.

Diese Entwicklung ist problematisch.

Denn es gibt inzwischen namhafte und bekannte Mediziner, die es für einen Verhältnisblödsinn halten, dass man alle unter 50-Jährigen partout zwingen will, sich gegen das Coronavirus immunisieren zu lassen.

Wenn Covid-19 tatsächlich so gefährlich wäre, wie man uns das eintrichtern will, müssten sich dann in Afrika nicht längst die Leichenberge stapeln? Dort sind bisher bloss drei bis vier Prozent der Bevölkerung geimpft.

Warum stehen die Menschen in unserem Land trotz der ganzen Panikmache weiterhin und unbeirrt eng beieinander, obwohl man ihnen dies wegen der Übertragbarkeit des Virus seit zwei Jahren auszutreiben versucht?

Möglicherweise, weil sie instinktiv gemerkt haben, dass kein Grund zur Hysterie besteht?